14 Mrz 2014

<!--:de-->Erfolgsmessung für die Social Initiative – complexium auf der CeBIT 2014<!--:-->

Foto1_CeBITVom 10. bis 14. März 2014 lockt die CeBIT erneut mit technischen Neuheiten in ihre Hallen. Über 4.000 Aussteller präsentieren sich dort rund 500.000 Besuchern. Big Data und Social Business sind einige der Schwerpunktthemen. Diesen Themen verschreibt sich auch die Social Business Arena, die innerhalb der CeBIT eine Plattform für Diskussionen, Gespräche und Workshops rund um Enterprise 2.0, Social Software, Social Collaboration und Social Business bietet. Auch Prof. Dr. Martin Grothe spricht als Experte in dem Panel „Erfolgsmessung für die Social Initiative“ und stellt erstmalig das Social Business Controlling Tool vor, das in Co-Innovation mit SAP entwickelt wurde.

Erfolgsmessung, ob nun interner oder externer Projekte, wird sehr schnell an zahlreiche Kennzahlen und KPIs gebunden. Doch was ist tatsächlich ausschlaggebend für den Erfolg? Darüber diskutierten neben Prof. Grothe auch Katharina Simon, T-Systems Multimedia Solutions, Patrick Fähling, Social Business Stratege bei Pokeshot/SMZ und Tobias Mitter, Partner bei netmedia. Vielen Unternehmen fällt es zunächst schwer, geeignete KPIs zur Erfolgsmessung interner Social Collaborations zu bilden. Laut der Experten solle hierbei der Blick weniger auf die Möglichkeiten der IT, sprich auf leicht messbare Daten gerichtet werden, sondern viel mehr auf die wirklichen Bedürfnisse und Ziele des Unternehmens. Was möchte ich erreichen? Wo liegen meine Schwerpunkte? Eine regelmäßige Anpassung der Kennzahlen scheint ebenso sinnvoll.

Prof. Grothe weist in der Diskussion auf die Notwendigkeit hin, dass Unternehmen ihre Dialogfähigkeit insgesamt erhöhen müssen. Potentielle Zielgruppen und Diskussionsplätze lassen sich leicht durch Social-Media-Monitorings identifizieren. Externe und interne Social-Media-Kommunikation und Erfolgsmessung dürfen nicht getrennt gedacht werden, verdeutlicht Grothe weiter, denn das eine bedinge das andere. Was fehlt ist ein Tool, das diesen neuen Aufgaben gerecht wird. complexium entwickelt dahingehend in Co-Innovation mit SAP ein Social Business Controlling Tool, das erstmalig Kennzahlen aus dem Social-Media Bereich mit Finanzdaten verknüpft. So werden KPIs für alle Unternehmensbereiche messbar, vergleichbar und planbar.

Sei es interne oder externe Erfolgsmessung von Aktivitäten, ein erster Schlüssel zum Erfolg ist stets die genaue Zieldefinition und weniger die Messung simpler Kennzahlen, sind sich die Experten einig.

About Kathrin Schulz

Kathrin Schulz ist Analystin und Assistentin Unternehmenskommunikation. Ihre E-Mail-Adresse lautet kathrin.schulz(at)complexium.de. Telefonisch ist sie erreichbar unter +49 (0)30 200 592 62.

Comments

Leave a Comment